UdH #178: Betze vs. Wehen

Tach Westkurve,178_wehen mit den positiven Worten der letzten Ausgabe unseres Kurvenflyers können wir die aktuelle „Unter die Haut“ Ausgabe leider nicht einleiten. Sportlich stehen seitdem zwei Niederlagen in der Liga und ein Pflichtsieg im Pokal auf dem Zettel. Mit Blick auf die Erwartungen also ein ordentlicher Dämpfer den uns die Mannschaft mit den Punktverlusten gegen Cottbus und Rostock da reingehauen hat. Gerade nach den erfolgreichen Spielen im Vorfeld hoffte man auf weitere Siege und darauf endlich mal an die oberen drei Plätze heranrücken zu können. Daraus wurde vorerst einmal nichts. Mit einem Heimsieg heute würde sich die Ausgangsposition dann aber doch wieder deutlich verbessern. Verzagen bringt nix und erst recht net uff unserm Betze. Deswegen auch heute volle Unterstützung für die Mannschaft. Nicht nur auf dem Platz präsentierte sich das Team schlecht, sondern auch daneben. So manch Spieler scheint sich der Situation rund um unseren 1. FC Kaiserslautern immer noch nicht richtig bewusst. Nach dem Spiel in Rostock ging es per Flugzeug direkt zurück nach Lautern, was auf Verlangen der Mannschaft hin wegen Regeneration und Nachtruhe so gewählt wurde. Soweit so gut und auch nachvollziehbar, stand ja wenige Tage später die nächste Partie auf dem Plan. Umso unverständlicher dann aber dass sich Biada und Löhmannsröben nur einen Tag nach dem Katastrophenauftritt in Rostock beim Kölner Karneval vergnügten. Via social media Dreck bekam es auch jeder mit und so manch Betzefan schüttelte dabei einfach nur mit dem Kopf. Hingenommen wird so etwas nicht und erst recht nicht, wenn in Gesprächen mit der Mannschaft ein anderes Verhalten versichert wird. Feiern nur dann wenn die Leistung stimmt! Ein entsprechendes Spruchband mit einem Appell an die komplette Mannschaft gab’s dann beim Verbandspokalviertelfinale zu sehen. Mehr dazu an andere Stelle in dieser Ausgabe. Was war sonst noch los? Die Fußballwelt dreht sich gefühlt immer schneller und schneller. Neue Pläne der Kommerzgeier hier, neue Einschränkungen und Strafen durch Bullen und Verbände dort. Da tut eine Nachricht wie sie im Laufe der Woche eintrudelte dann doch recht gut: Die Monatsspiele in der ersten Liga sollen wieder abgeschafft werden. Spieltagsansetzungen unter Woche kennen wir in Lautern leider nur zu gut. Unseren Unmut haben wir auch schon immer kundgetan und erst recht ins Stadion getragen. In Hinblick auf die bundesweiten Proteste gegen den DFB scheint dies ein Erfolg von uns Fans zu sein und eine Motivation genau so weiterzumachen. Aus diesem Grund wird der nächste Protestspieltag nicht lange auf sich warten lassen. Schon beim nächsten Spiel unseres FCK geht es wieder kreativ und geschlossen gegen den DFB. In der heutigen Ausgabe gibt es deshalb den bundesweiten Aufruf sich zu beteiligen und für fanfreundliche Spielansetzungen einzustehen. Wie der genaue Ablauf sein wird, werden wir zum Spiel in Unterhaching mittels Flyern nochmals erläutern. Damit jeder Betzefan weiß was abgeht bereits vorab die wichtigsten Infos. Zum Abschluss noch ein Blick in die heutige Ausgabe, die heute wieder gut gefüllt und mit interessanten Themen daherkommt. In einem Gedankensprung nehmen wir uns den kürzlich veröffentlichten „Football Leaks“ mal genauer an. Das Fußballgeschäft ist dabei weit weg von uns Fans und entsprechend fällt die Meinung aus. Endlich mal wieder hat es ein Hoppingbericht in die Ausgabe geschafft. Dieses Mal holen wir ganz weit aus und knallen euch ein Spielbesuch aus Japan vor die Augen. Was dort so abgeht und wie sich deren Fankultur zeigt, gibt’s weiter hinten im Heft. Ganz zum Schluss gibt es dann auch noch was Kurioses aus dem Mutterland des Fußballs. Weiterblättern lohnt sich!